Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Meine Meinung zur Nikon Z5

Der deutsche Nikon-Preis liegt wie immer deutlich über den US-Preisen 🙁 US-Steuern hin, Steuern her. Ich bin auf jeden Fall an der Z5 interessiert - ab Januar/Februar 2021. Bis dahin sind eventuelle Kinderkrankheiten erkannt und per Firmware-Update korrigiert, dass sich für mich ein Warten lohnt. Bis Anfang 2021 wird sich auch ein niedrigerer Straßenpreis fürs Z5-Gehäuse einstellen, wobei ich keine Skrupel habe, 2021 zum Grauimport zu greifen, wenn der Preis interessant ist!

Eine Z6 kaufe ich sicher nicht. Hauptsächlich wegen der teuren xQD-Speicherkarte. Eine 64 GB xQD Sony kostet Größenordnung 150 Euro. Die 64 GB Sony SDXC, Class 10, UHS-II, U3, 260 MB/s dagegen nur 50 Euro. Und zur xQD-Karte kommt noch das Lesegerät. SD-Karten habe ich reichlich. Die Schreib-/Lesegeschwindigkeit dürfte auch für die Z5 ausreichen, da ich nicht vorhabe 4K Videos zu drehen. Wofür die ganz schnelle SD-Karte benötigt wird. Insofern hat sich das Warten auf eine DSLM wie die Z5 mit ihrem Speicherdoppelkarteneinschub für SD-Karten gelohnt!

Bis zu einer Z5 überbrücke ich die Zeit mit der semiprofessionellen Z50, an der ich Tag für Tag mehr Gefallen gefunden habe. Der FTZ ist eh schon an Bord. Wenige Stunden nach Präsentation der Z5 hat Nikon auch die Firmware 2.00 für die Z50 zum Download bereitgestellt. Die ich direkt runtergeladen und installiert habe. Und "zur Not" ist da ja noch eine 16 MP Vollformat D4 😉

Alles in allem: Gut gemacht Nikon!

Sehe ich auch so, die Z6 konnte ich jetzt einmal in Ruhe im Kurzurlaub testen. Da bilde ich mir lieber selber eine Meinung, anstatt mir auf Youtube irgendwelche, bärtigen Amis anzusehen, die sowieso alles besser wissen - aber an Bildmaterial nur Langeweile oder (für sie die einfachere Lösung) nix in der Richtung "aktive Fotografie" beisteuern können. Die Z6 stand im strömenden Regen auf dem Stativ, das hat sie durch gehalten, auch knallige Hitze hat ihr wenig ausgemacht. Einzig diese XQD-Karte stört mich, da hat Nikon mit der Z6 günstige Marktchancen verfehlt. Jetzt - bei der Z5 - geht es auf einmal. Kommt noch eine Z6s mit SD, dann bin ich dabei! Trotz allem, die bessere Alternative nennt sich für mich immer noch: Nikon Df. Und die kann fast alles, hat die richtige Karte, akzeptiert wirklich (bis auf das uralte Weitwinkel 4/21 mm) alle Nikkor-Objektive und zeigte bisher keine Ausfallerscheinungen - bis auf eine selbst verursachte Beschädigung. Was mir wiederum an der Z6 gefällt, ist die Adaptionsmöglichkeit der Steinzeit-Nikkore aus den Fünfziger Jahren, z. B. 1.5/85 mm, 4/25 mm oder 1.8/35 mm. Da können die alten Schätzchen noch einmal eine "fotografische Wiedergeburt erleben", ohne dass ich einen Film einlege. Diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei. Endergebnis: Die Z5 ist mit Sicherheit eine empfehlenswerte Kamera, wenn Nikon bei der nächsten Rabattaktion an dem Einstandspreis dreht, dann haben sie ein gutes Rennpferd im Stall. Noch ein Einwurf: Fotografieren mit einer Spiegelreflex? Das konnte ich im Urlaub nur sehr vereinzelt beobachten.....

Die Welt will gute Bilder sehen!

Ich habe am 17.11 die Z5 als Body für 1259€ gekauft, ichfinde das ist jetzt ein guter fairer Preis.

Zur Zeit teste ich intensiv die Nikon Z50 - der Hauptvorteil: Sie ist mit dem sehr empfehlenswerten Kit-Objektiv Z DX 16-50 mm sehr kompakt, deshalb hat sie noch gut Platz im Fotorucksack als Zweitkamera. Ungewöhnlich ist das Filtergewinde: 46 mm. Glücklicherweise fand ich noch einen Filteradapterring von 46 mm auf 52 mm, damit kann ich die Standard-Nikon-Filter verwenden, vor allem der Polfilter ist für mich sehr wichtig! Was mir an der Nikon z50 und dem Kit-Objektiv auch gefällt, ist der ideale Nahbereich, mit dieser Einheit brauche ich nicht immer das Makroobjektiv ansetzen. Noch ein Pluspunkt, bei Nachtaufnahmen mit dem Stativ sind sogar die Blenden 36 und 40 an der Z50 einstellbar, ein großer Vorteil, das bringt einfach "mehr Schärfe!" Das kleine Z-Zoom 16-50 ist wirklich TOP, bin begeistert....

Die Welt will gute Bilder sehen!

Hier der Beleg, ein Foto für die Nikon-Verkaufsplattform "Foto-Andante", die bald erscheint. Abgelichtet ist das  AIS-Nikkor 3.5/35-70 mm aus dem Angebot, belichtet mit der Nikon Z50 und dem wirklich sehr empfehlenswerten AF-Nikkor 16-50 mm. Eingestellte Blende: 36. Lichtquelle: Zwei indirekte Halogen-Strahler.

Hochgeladene Dateien:
  • Nikkor-35-70-Z50-BraczkoFoto-307-BC.jpg
Die Welt will gute Bilder sehen!
nach oben