Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Aktuelle Fotowettbewerbe

Fotowettbewerbe 2020 – die Herausforderung für NCD-Mitglieder

Eigentlich hat die Corona-Geschichte auch `was Positives. Wir können in Ruhe die belichteten Speicherkarten durch gehen, die nicht brauchbaren Ergebnisse löschen und die guten Bilder bearbeiten. Aber was mache ich mit meinen gelungenen Schnappschüssen?

Geld verdienen, Veröffentlichungen vorweisen und bei Fotowettbewerben gewinnen, das können auch Fotoamateure, denn zur Zeit stehen einige Fotowettbewerbe auf der Liste. Diese könnten auch für uns als NCD-Mitglieder interessant sein. Manuela Wilms ist im NCD dafür der beste Beweis, sie gewann im letzten Jahr bei einem Kalenderwettbewerb der Sparkasse 300 Euro und holte den ersten Platz.

Zuerst der internationale NikonContest, er feierte im letzten Jahr mit über 33.000 Teilnehmern aus 170 Ländern sein 50-jähriges Jubiläum. Vorher lief er bereits in Japan. In diesen fünf Jahrzehnten sendeten 440.000 Teilnehmer ihre Bilder, damals noch auf Dia oder als SW-Abzug. Nikon als weltweite Topmarke für Profis UND Amateure hat sich damit im Bereich der Fotografie ein positives Image verschafft. Auch die Preise können sich sehen lassen: Nikon-Kameras und Objektive.

Einsendeschluss ist der 25. Januar 2021. Verlangt werden Fotos (digital), Kurzfilme sind auch erwünscht. Das Thema: „Verbinden“. Eine weitere Kategorie betrifft die junge Generation bis zum Alter von 25 Jahren. Hier lautet das Thema: „Leidenschaft!“

Für NCD-Mitglieder bestimmt eine Herausforderung, hier unter den Gewinnern zu sein. Die Teilnahme ist ab sofort möglich. Mehr Infos unter:

http://www.nikon-photocontest.com

Der Fotowettbewerb des Bilderprinters CEWE ist nach Angaben des Veranstalters „der größte Wettbewerb dieser Art in der Welt“. Immerhin: CEWE greift bei den Preisen tief in den Geldbeutel, eine Traumreise im Wert von 15.000 Euro für den ersten Preis. Das ist eine Überlegung wert, seine Nikon zu schwingen oder das eigene Archiv durchzuforsten.

Dann ist da noch der Fotowettbewerb „aus Liebe zum Rad“, der Einsendeschluss am 10. März 2021 bietet noch viel Zeit, die Preise sind allerdings nicht so berauschend, eine Fotoreise nach Hamburg für das beste Bild, der zweite und dritte Preis beinhaltet nur Radtaschen! Vermutlich möchte der deutsche Fahrradindustrieverband preiswert „Fotos abgreifen“, um sie für seine Werbung einzusetzen. Egal: Den Sieg bei einem überregionalen Fotowettbewerb vorzuweisen, das sollte auch unser Ziel sein!

Der Fotowettbewerb „Glanzlichter“ ist sicherlich für die Naturfotografinnen und -Fotografen ein Begriff. Die Veranstalter besuchten wir fast täglich auf der letzten photokina, denn sie stellten dort die erfolgreichen Naturbilder mit großen Farbpostern auf der größten Fotomesse der Welt in einer der Messehallen aus. Einer der Organisatoren ist ein früherer Nikon-Mitarbeiter. Wer dabei sein möchte: Bis zum 5. Januar 21 können wir uns beteiligen, es wird allerdings eine Teilnahmegebühr verlangt.

Kleine Erinnerung: Die „Macher“ von Glanzlichter brachten auf unserer Nikon-Fotobörse in der Stadthalle Gladbeck aus ihrem Archiv preisgekrönte Bilder auf die Kinoleinwand. Das kam gut an.

Jetzt die hier vorerst letzte Wettbewerbsempfehlung: Nicht nur „die Welt will GUTE Bilder sehen“, auch die „Welt am Sonntag“. Die Redaktion dieser Zeitung sucht das „Sportfoto des Jahres 2020“. Über 10.000 Euro kann sich die Gewinnerin/der Gewinner freuen, der zweite Preis ist immerhin noch mit 2.000 Euro ausgeschrieben, der dritter Platz erhält 1.000 Euro. Der Wettbewerb ist benannt nach Sven Simon, der Sohn von Axel Springer, selber international bekannter Pressefotograf, der mit seiner Nikon F in den Siebziger Jahren bekannte Eindrücke auf den Film brachte, beispielsweise Uwe Seeler beim Verlassen des Wembley-Stadions nach der Niederlage gegen England 1966.

Da zu gewinnen, das ist eine echte Herausforderung, denn zur Jury gehören Franziska von Almsick, Kati Witt, Dirk Nowitzki und der Sohn von Sven Simon. Das Problem: Die Bilder müssen im Corona-Jahr 2020 entstanden sein – da sind vermutlich die Profis im Vorteil, denn nur sie durften bei wichtigen Sportveranstaltungen dabei sein.

Weiter wichtig: Nur Abzüge auf 24x30 cm, jedes Bild braucht (auf der Bildrückseite) einen Titel und die Daten der Fotografin/desFotografen.

Einsendungen an: Welt am Sonntag – Sven-Simon-Preis – Axel-Springer-Straße 65 – 10888 Berlin.

Hochgeladene Dateien:
  • NikonContest-Montage-1982-BraczkoFoto.jpg
Die Welt will gute Bilder sehen!
nach oben