Manuela, die Bürgerreporterin

Wieder ein fotografischer Erfolg für Manuela Wilms, die Schriftführerin des NikonClub Deutschland e.V. Die Oberhausenerin ist jetzt „Bürgerreporterin des Monats Mai.“ Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Redaktionen der beliebten Anzeigen-Zeitungen der WAZ-Funke-Mediengruppe wählten sie, weil sie seit 2018 vor allem in den Internetauftritten (Lokalkompass) aktiv ist.

Ihr „fotografisches Herz“ gehört dabei der Sportfotografie. Da ist einmal die persönliche Herausforderung, im richtigen Moment die passende Szene festzuhalten, andererseits gehört dazu auch die Kenntnis des Spielgeschehens. Sie fotografiert grundsätzlich mit Nikon-Kameras, denn „Sport“ läuft nicht nur in beheizten Hallen, da müssen die Kameras auch bei Nässe und extremer Kälte „durchhalten!“

Der Pressefotograf Peter Braczko, seit Jahrzehnten auch Sportfotograf, nahm sie mit zu Galopprennen in Dortmund und Neuss, das gefiel ihr, danach kam der Regionalfußball an die Reihe, es folgten Kanuslalom, Wasserball, BMX, Rugby und Skaterwettbewerbe. Zusammen mit Braczko ist sie bei der ersten Bundesliga im Frauenfußball akkreditiert. Dort bei der SGS Essen laufen Spiele auf hohem Niveau, aber – so versichert sie – beim Lokalfußball bin ich auch immer dicht `dran – und da kämpfen sie mit großer Härte um den Ball, das ist ebenso fotografierenswert.

Durch ihre Kontakte bildeten sich bereits einige Freundschaften. Die Sportfotografie macht auch keine Pause in Corona-Zeiten, zur Zeit ist sie deshalb aktiv auf der Gelsenkirchener Trabrennbahn: Eine deutlich andere Sportart – und das in Verbindung mit schnellen Vierbeinern – aber ebenfalls spannend und immer wieder eine fotografische Herausforderung. Dort begleitet sie – wann immer es geht – ihr Ehemann Wolfram, der dabei auch seine Nikon-Kamera in Stellung bringt. Sie fotografiert beim Trabrennsport auch gerne „hinter den Kulissen“ und konnte dort viele Freundschaften mit den Pferdefans aufbauen.

Theoretische Ausführungen im Bereich Fototechnik bei Internetforen, das ist nicht ihre Welt! Wie formulierte es noch Sepp Herberger: „Wichtig ist auf`m Platz!“

Die gelernte Buchhändlerin ist zur Zeit hauptberuflich aktiv in der technischen Beratung und die Liebe zur Fotografie brachte Manuela Wilms auch einen wichtigen Erfolg. Beim Fotokalenderwettbewerb der Sparkasse Bottrop holte sie den ersten Preis, verbunden mit einer beachtlichen Geldsumme. 2020 gewann sie einen weiteren, ersten Preis unter dem Thema „Rituale!“

Also: Weiter so, „denn die Welt will gute Bilder sehen!“

Hier der Link zum Bericht im Lokalkompass: https://www.lokalkompass.de/herne/c-lk-gemeinschaft/buergerreporterin-des-monats-mai-manuela-wilms-aus-oberhausen_a1565654?ref=curate

3 Gedanken zu „Manuela, die Bürgerreporterin

  • Pingback:Manuela, die Bürgerreporterin - Sportfotografie mit Nikon

  • Avatar
    4. Mai 2021 um 9:34
    Permalink

    Da steht eine menge Arbeit dahinter !
    Deswegen absolut verdient 👍👍👍
    Glückwunsch.

    Antwort
  • Avatar
    8. Mai 2021 um 14:56
    Permalink

    Liebe Manuela,

    durch meinen Neueintritt in den Nikon Club Deutschland hatte ich jetzt auch die Chance die web Seite des Nikon Club Deutschland kennenzulernen. Ja toll was Du da treibst. Wir haben uns ja bisher nur 3-4 mal gesehen, aber das Du eine soooo engagierte Fotografin bist blieb mir bisher verschlossen. Jetzt sehe ich Dich natürlich in einem ganz anderen Licht. Respekt vor soviel Einsatz und Fleiß. Bleib am Ball, oder am Pferd und lass uns weiter an Deinen gelungenen Fotos teilhaben. Also, in diesem Sinne, gut`s Lichtle und immer genug Platz auf der Speicherkarte wünscht Dir,

    der Heinrich

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben