Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Ein paar Bilder von "Baumfalke" also von mir

@wolfram, Zeit in die Vorbereitungen zu stecken ist die beste Strategie. Ein kleines Studium des Tierverhaltens und genaues wissen über die Möglichkeiten des eingesetzten Foto Equipments machen gut 50% des Erfolges aus. Mit einem Stativ bist du falsch Aufgestellt. Die Tiere ziehen so schnell vorbei und verändern ihre Flughöhe , diese Veränderung bekommst du mit dem Stativ einfach nicht hin. Dann heißt es den richtigen Habitat aussuchen was zugegeben jeden Fotograf am meisten Zeit kostet. Über 30 Meter Entfernung zum Falken bringen nur Doku Bilder. Ich lasse mir Zeit wenn ich auf die Tiere treffe, keine hektische Bewegungen. Lasse die Situation auf  mich wirken, Licht, Verhalten und vor allen was passiert um mich herum.  Das Licht sollte von unten auf die Tiere kommen. Also noch weiter warten bis sich die richtige Situation einstellt. Eine Negative Konditionierung der Tiere will ich verhindern. Kennst du Bestimmt, da kommt das Tier aus der Deckung und ruckartig zielen große Objektive darauf. Am besten noch im Fotografen Rudel. Die Wildtiere reagieren da nicht gut drauf und lernen "da habe ich keinen Jagderfolg" das Tier wird diesen Habitat nicht mehr so häufig aufsuchen.  Bei den Baumfalken ist von April bis Mitte Juli die beste Zeit zum Fotografieren. Da sie in dieser Zeit an den Gewässern gebunden sind, Stichwort Großlibellen, steigen die  Chancen auf gute Bilder.

Und dann gibt es auch andere Kollegen die am Weihnachtssee auftauchen. Zb, dieser hier: Fischadler mit Fang. D300 Sigma 150-500

lg.Dirk.

Hochgeladene Dateien:
  • DSC_2684_ebv3.jpg

Fotos wie das mit dem Fischadler ,

muß man erst mal Hinkriegen .

Respekt ! 👍

Manu und Ich waren am 01.06. diesen Jahres um 05:17 in der Nähe

und haben einen Fotografen getroffen der am Weihnachtssee Grosslibellen  fotografieren wollte.

Das warst nicht evtl.Du ?

Hochgeladene Dateien:
  • DSC8231-Kopie.jpg
Spaß muss sein 🙂

@wolfram, tut mir leid hätte schon längst nachgefragt. Bin ja auch neugierig. Wobei diese Jahr kein gutes für Libellen in der Kirchheller Heide war.  Seltsam, auch andere Insekten waren so gut wie nicht vorhanden.  Denke das die letzten heißen Sommer die flachen Gewässer zu sehr aufgeheizt haben und somit sich negative auf die Populationen der verschiedenen Arten ausgewirkt hat.

Nettes Bildchen hast du da vom Elsbachsee gemacht. Auf einen der Beiden großen abgestorbenen Bäume saß auch schon mal der Fischadler. Nebel Bilder sind auch gut zu machen. Ich hänge mal eines an D850 24-70

Am 11 September um die 8.30 Uhr...

lg.Dirk.

Hochgeladene Dateien:
  • DSC_1073_ebv2.jpg
Zitat von Baumfalk am 15. November 2020, 19:23 Uhr

Nettes Bildchen hast du da vom Elsbachsee gemacht.

Danke für das Kompliment !

Aber ist nicht ,,Nett" der kleine Bruder von Sch.... ?  😉

Spaß muss sein 🙂

@wolfram, deine Analogie wollte ich wirklich so nicht Verstanden haben. Habe ich nie so gesehen.  Falls ich Kritik zu äußern habe tue ich dies in klaren Worten ohne Versteckten negierenden Aussagen. Versprochen.

lg.Dirk.

nach oben